Zum dritten Mal in Folge wurde Mathilda am 9. Oktober 2022 in Leipzig deutsche Einzelmeisterin in der Gewichtsklasse bis 78kg! Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung!

Als Jung-Jahrgang überraschte Mathilda im März 2020 die Konkurrenz in der Gewichtsklasse bis 70kg mit dem Titelgewinn. Danach wurden auch die Judoka durch die Covid-19 Pandemie ausgebremst – zumindest was das Wettkampfgeschehen anging. Trainieren konnten sie zwar, aber es war mühsam – zunächst alleine, dann zu zweit, in der Klein- und dann wieder in der Großgruppe. Und später fanden auch wieder Wettbewerbe statt – erst eingeschränkt, mittlerweile fast im Normal-Zustand. Und diese Zeit, des Trainings und Wettkampfes, hat Mathilda mehr als gut genutzt, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene! Spätestens nachdem Mathilda im Jahre 2021 deutsche Einzelmeisterin der AK U18 und bei den Juniorinnen wurde, war sie am letzten Sonntag in der Favoritenrolle. Und die hat sie mit dem Gewinn ihres dritten Titels hervorragend erfüllt. In ihrem Pool gewann sie die Kämpfe gegen Sophia Albert aus Bayern und Hermine Just aus Sachsen. Im Halbfinale besiegte sie Jessie Lüdemann aus Mecklenburg-Vorpommern und im Finale Mia Nunweiler, ebenfalls aus Mecklenburg-Vorpommern. Eine tolle Leistung für Mathilda, die erst Ende Oktober 17 Jahre jung wird. Mit diesem Erfolg verabschiedet sich Mathilda nun aus der Altersklasse U18. Der 1. JJJC Hattingen wünscht ihr auf ihrem weiteren Weg viel Erfolg!

Gleich am nächsten Wochenende wartet mit dem Start bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der Juniorinnen (Frauen U21) die nächste Herausforderung auf Mathilda. Wir sind sehr gespannt wohin der Weg sie hier führen wird und drücken fest die Daumen!!

Text: Angela Andree

Foto: DJB-Archiv

Mathilda Niemeyer verteidigt ihren U18-Titel aus dem Vorjahr