Nach den sportlichen Erfolgen in 2021 wurde Mathilda für die Kader-Dan-Prüfung des Nordrhein-Westfälischen Judo-Verbandes nominiert. Am vierten Advents-Wochenende fand die Prüfung unter den Augen der höchstkarätig

besetzten Prüfungskommission in Witten statt. Inmitten der 30 nominierten Kaderathleten, zeigten alle Prüflinge eine tolle Leistung. Zunächst hatten die Prüflinge die vollständige Nage-No-Kata zu präsentieren. Dabei warendurchweg sehr solide Leistungen zu beobachten. Nach einer kurzen Mittagspause mussten dann individuell und auf Anforderung Stand- und Bodentechniken gezeigt und erklärt werden. Insbesondere die wettkampfnahen Demonstrationen der jeweiligen Spezialtechniken und deren Variationen ließen an Dynamik und teils auch an überraschenden und spektakulären Aktionen nichts vermissen – sehr zur Freude der Prüfer und der Zuschauer. Hier zeigten die in den letzten Jahren herangereiften Kaderwettkämpfer, dass sie den Schülerrängen entwachsen sind und es wahrhaft verdienen, zukünftig schwarze Gürtel zu tragen. Diese Prüfung zu beobachten hat Freude bereitet.

Text und Foto: Ulf Niemeyer

Ein „Wahnsinns-Jahr“ endet mit der erfolgreichen Dan-Prüfung für Mathilda Niemeyer