Nach der langen durch Corona verursachten Turnierpause fanden am vergangenen Wochenende in Holzwickede die Bezirkseinzelmeisterschaften der U11, U13 und U15 statt. Insgesamt waren aus Hattingen 14 Judokas dabei. 

Am Samstag startete die Jugend der U11. In der leichtesten Gewichtsklasse bis 23 kg traten nur die beiden Hattinger Paul Mainusch und Dwayne Michel an. Aus diesem knappen Duell ging Dwayne als Sieger hervor. 

Bis 27 kg kämpfte Erik Neuffer. In seinem Auftaktkampf musste er sich leider geschlagen geben. Die folgenden Gegner bezwang Erik und erreichte am Ende den dritten Platz und damit die Bronzemedaille. 

In der nächsthöheren Gewichtsklasse kämpfte Nevio Paolicelli. Nach einem Freilos konnte Nevio sich bis ins Finale kämpfen. In diesem musste er sich durch eine Haltegriff geschlagen geben. Damit erreichte er den zweiten Platz.

Zuletzt trat Destan Gommersal bis 37 kg an. Auf seinem ersten Turnier konnte Destan mehrere Siege für sich verbuchen, womit er am Ende einen dritten Platz belegt. 

Bei den Mädchen der U11 gingen Larina Hönscher, Jana Sieling, Geertje Bindernagel und Amela Bajra an den Start. Auch für Geertje waren die Bezirkseinzelmeisterschaften das erste Judo-Turnier. Mit ihren Kämpfen konnte sie sich konstant steigern und erreichte am Ende den dritten Platz. 

Trotz zwei verlorenen Kämpfen konnte Jana Sieling den dritten Platz für sich verbuchen. 

Amela Bajra konnte sich bis ins Finale durchkämpfen und besiegte ihre Gegnerinnen in nur wenigen Sekunden. Im Finale selber musste sie sich jedoch auch geschlagen geben und belegte somit den zweiten Platz.

Larina schlug sich bei den Mädchen am besten und konnte sich den Titel der Bezirksmeisterin bei ihrem ersten Turnier sichern.

In der U15 liefen die Kämpfe leider nicht so gut. Sowohl Lias Hong, als auch Fabian Rohs traten in der Gewichtsklasse bis 55 kg an. Trotz zwei starker Kämpfe und mehreren guten Ansätzen musste sich Lias seinen beiden Gegnern geschlagen geben und schied damit aus. Fabian konnte seinen ersten Kampf innerhalb der Kampfzeit für sich entscheiden. In seinem zweiten Kampf musste er gegen einen unsportlichen Gegner antreten und wurde leider verletzt, wodurch er nicht mehr weiter kämpfen konnte. 
Der Verein wünscht Fabian eine schnelle Genesung.


Sonntags ging die U13 mit 4 Kämpfern aus Hattingen an den Start. Erik Shvabauer trat in seinem ersten Turnier bis 37 kg an. Zu Beginn konnte er sich einen Sieg sichern. Folgend  musste er sich unter anderem durch einen Kampfrichterentscheid geschlagen geben. Am Ende belegte Erik den dritten Platz.
Bis 40 kg gingen Laurin Hong und Benedikt Stahl an den Start. Benedikt konnte seinen ersten Kampf für sich entscheiden, den zweiten hingegen nicht. In seinem dritten Kampf konnte er sich sehr gut gegen seinen Gegner behaupten, jedoch keine Wertung erzielen. Mit einer Kampfrichterentscheidung schied Benedikt aus dem Turnier aus. Besser lief es für Laurin, der alle seine Kämpfe bis ins Finale schnell für sich entscheiden konnte. Nach einer langen Wartezeit konnte er sich im Finale nicht durchsetzen und belegte am Ende den zweiten Platz. 

Zuletzt trat Armin Bajra bis 43 kg an. Zu Beginn hatte Armin Probleme in die Meisterschaft zu starten und unterlag in seinen beiden ersten Kämpfen. Mit dem folgenden Kampf konnte Armin in das Turnier finden und erlangte die Bronzemedaille.

Am Ende des Wochenendes kann der Verein 2 Gold-, 4 Silber- und 6 Bronze-Medaillen vorweisen.

Fotos: Trainer und Eltern des 1. JJJC Hattingens

Erfolgreicher Wiedereinstieg in den Turnierbetrieb