Jeder Judoka träumt davon einmal den schwarzen Gürtel – den sogenannten Meistergürtel – zu erreichen. Dazu gehört aber viel Trainings- und Vorbereitungszeit, der sich drei weitere Judoka des 1. JJJC Hattingen in diesem Jahr stellten. Sabrina Robeck, Heike von Eynern und Alex Schaubert nahmen am 11. November an der Dan-Prüfung in Haltern teil und zeigten sich von ihrer besten Seite. Nicht nur die Kata verlief seht gut, auch im anschließenden technisch-taktischen Bereich zeigten die neuen Meister ihr Können. Das neu erworbene Wissen und Können werden sie jetzt in ihren Trainingsgruppen weiter vermitteln. Ausgezeichnet wurden sie für ihre Leistung nicht nur vom Nordrhein-Westfälischen Dan-Kollegium, sondern auch vom 1. JJJC Hattingen.

Der 1. JJJC Hattingen erfreut sich weiterer Dan-Träger