Am 03.11.2018 war es endlich soweit, die beiden Judoka Ben und Linda Müller durften sich auf den Westfalen-Einzelmeisterschaften in der Altersklasse U13 männlich & U13 weiblich beweisen. Mit Erfolg wie sich bald herausstellen sollte!

Schon früh am Samstag Morgen sind wir gemeinsam nach Bielefeld aufgebrochen, gut gelaunt und top motiviert um die letzte Hürde zu nehmen. Das letzte Turnier der diesjährigen Einzelmeisterschaften in der Altersklasse U13. Vorher mussten sich Ben und Linda auf der Kreiseinzelmeisterschaft (Hattingen) und der anschließenden Bezirkseinzelmeisterschaft (Holzwickede) durchkämpfen um sich für das letzte Turnier zu qualifizieren. Die 2 neuen Bezirksmeister waren sehr gelassen und fokussiert, so mag ich meine Talente! Auf den Westfalen-Einzelmeisterschaften in Bielefeld wurde es jetzt ernst!

Starke Gegner für Ben und Linda: Wir peilen das Ziel an!

Als Erster musste Ben Müller über die Waage gehen (9:30 – 10:15 Uhr Waage Jugend U 13 männlich). Jetzt wussten wir bescheid, Ben wird in einem Pool mit starken Gegnern bis 40kg kämpfen. Wichtig war das Aufwärmen vor den Kämpfen, hier hatten wir das Glück, dass Ben auch Freunde vom Sport mit auf der Matte hatte, die er als Partner für das Aufwärmen nehmen konnte. Insgesamt musste Ben Müller 4 mal auf die Matte, der Start war etwas holprig, man musste sich erst an die Kampftechniken der Kontrahenten gewöhnen. Nach den ersten beiden gewonnenen Kämpfen durch Kampfrichterentscheid, war Ben hochmotiviert, auch in dem nächsten Kampf um den Einzug in das große Finale, alles zu geben! Sein Gegner war ein Blaugurt-Träger der sehr selbstbewusst auf die Matte ging. Nach einem ersten Versuch die Spezialtechnik Seoi-Nage einzudrehen, nutzte Ben die Unaufmerksamkeit seines Gegners und „donnerte“ ihn auf die Matte. Ippon und Einzug ins Finale!

Spitzenleistung: Ben ist Westfalenmeister und Linda kämpft sich auf den Bronze Platz.

Das große Finale meistert Ben souverän und insgesamt zeigte er auf der Westfalenmeisterschaft schönes Judo. Gute Kosoto gake Ansätze (kleiner äußerer Haken), eine Verbesserung seines Schulter-Wurfes Seoi Nage (Diesen üben wir regelmäßig in einem speziellen Training in allen Varianten) und viele tolle O-uchi-gari (Große-Innensichel) Eingänge! Ben wird Westfalenmeister, wir sind stolz!
Linda Müller war als nächstes dran, ganz cool und gelassen wartet sie auf ihre Gegner. Von 11:00 – 11:45 Uhr war die Waage Jugend U 13 weiblich. Linda musste eine Gewichtsklasse (-30 kg) höher kämpfen als ursprünglich geplant (Das müssen die Muskeln sein!). Linda musste auch 4 Kämpfe bestreiten, beim ersten Kampf hatte sie etwas pech und die Kampfrichter entschieden gegen sie. Wichtig war es jetzt den Mut nicht zu verlieren und das macht Linda cool und gelassen! Jetzt war Linda Müller wach und die nächsten 3 Kämpfe gewinnt sie souverän wie spektakulär! Tolle Ippons durch O-Goshi (Hüftwurf) und Ouchi-Gari links angesetzt ließen andere Zuschauer aufhorchen. Auch das kleine Finale hat Linda dann gewonnen und somit landet sie auf Platz 3. Bronze für Linda Müller, ganz starke Leistung! „Wir sind stolz auf unseren Judo-Nachwuchs und freuen uns natürlich auch in dieser Altersklasse ganz oben mitzumischen.“ fügt Trainer Cedric Huse hinzu.

Westfalen-Einzelmeisterschaften in Bielefeld, Linda Müller, Ben Müller und der Coach Cedric

Der 1. JJJC Hattingen hat einen Westfalenmeister! Judoka mischen die U13 auf.