Gleich 10 Hattinger Judoka standen auf dem Treppchen

 

Hattingen. Am vergangenen Wochenende wurde es in der Talstraße wieder laut, wo sich mehr als 150 Judoka aus dem Kreis Bochum-Ennepe in den Altersklassen unter 10 Jahren und unter 13 Jahren den Sieger in den jeweiligen Gewichtsklassen auskämpften.

 

So standen am Ende des Kampftages 10 Hattinger Judoka auf dem Treppchen und haben sich für die Bezirkseinzelmeisterschaften am 23.09. in Holzwickede qualifiziert. Besonders stolz konnten Ben Müller (bis 40kg) und Armin Bajra (bis 34kg) sein, denn diese erkämpften sich in besonders stark ausgeprägten Gewichtsklassen den 1. Platz. Ben Müller konnte sich im Finalkampf gegen HendrickLückner von der Sport-Union Witten-Annen erfolgreich mit Ippon (ganze Wertung) durchsetzen, wodurch er wiederholt seine Überlegenheit in dieser Gewichtsklasse unter Beweis gestellt hatte.
Auch Armin Bajra hatte es in seiner Gewichtsklasse nicht leicht. Er startete in der Altersklasse U10 und hatte seinen Trainingspartner Liam Bösebeck als direkten Mitfavorit in seiner Gewichtsklasse. Dennoch konnten sich beide Judoka in der Vorrunde aus dem Weg gehen, trafen aber dann doch im Halbfinale aufeinander. Trainerin der beiden Judoka, Heike von Eynern, lächelte und sagte direkt: „Jetzt halte ich mich beim Coachen zurück. Der bessere möge gewinnen!“ Liam, der in der Vorrunde jeden Kampf für sich entschieden hatte, musste sich dann leider im Halbfinalkampf gegen Armin Bajrageschlagen geben. Er belegte somit den 3. Platz. Armin stand somit im Finale. Hier traf er wieder auf den selben Gegner aus der Vorrunde, wogegen er vorher knapp verloren hatte. Dennoch konnte er sich mit einer tollen Fußtechnik gegen Julian Wrzesinski von Kentai Bochum durchsetzen und belegte den 1. Platz.

Louis Katthöfer (bis 23kg), Julius Wolf (bis 25kg), Linda Müller (bis 28kg) und Fabian Rohs (bis 34kg) haben sich in ihren Gewichtsklassen den 2. Platz erkämpft.

Fabian, der erst seit kurzem beim Judo macht, konnte sich dennoch durch starke Leistungen und durch einen 3 Sekunden-Ippon im Halbfinale gegen seinen Gegner durch einen starken Fußfeger durchsetzen. In einem kurzen Finale musste er sich dann gegen Thies Funke von der Sport-Union Annen durch eine Kontertechnik von seinem Gegner geschlagen geben.

3. Plätze erkämpften sich Alexander Schiewitz (bis 29kg), Benedikt Stahl (bis 29kg) und Isa Siebenborn (bis 33kg), die auch hier tolle Leistungen in ihren Gewichtsklassen zeigten.

Für Noah Timmermann (7. Platz), Wendy Liu (7. Platz), Levi Adrian (5. Platz), Maximilian Hellwing (5. Platz), Aaron Siebenborn (5. Platz) und Mia Siebenborn (7. Platz) lief es an diesem Wochenende nicht optimal. Sie konnten sich gegen die Konkurrenz nicht durchsetzen und haben sich nicht für die bevorstehende Bezirkseinzelmeisterschaft qualifiziert. Nichtsdestotrotz waren die Trainer Heike von Eynern, Luca Zysk und Cedrik Huse von den Leistungen ihrer Schützlinge mehr als begeistert. Alle Judoka haben tolle Leistungen gezeigt. Denn für einige ihrer Schützlinge war es das erste offizielle Turnier, wo sie einigen Mut und Willenskraft beweisen konnten.

Aktuelle Informationen zu den Trainingszeiten unter: www.hattingen-judo.de

Von Links: Madita Müller, Linda Müller, Ben Müller, Fabian Rohs, Levi Adrian, Wendy Liu und Luca Zysk.

Foto und Text: Heike von Eynern

Tolle Leistungen bei der Kreiseinzelmeisterschaft