Am vergangenen Samstag fand in Bochum das Erik Philipp – Gedächtnisturnier statt. Bei diesem traten aus Hattingen insgesamt 17 Kinder aus Hattingen an.
Von diesen standen mehrere Judokas zum ersten Mal bei einem Judo-Turnier auf der Judo-Matte. Trotz anfänglicher Aufregung konnten alle Kinder Wettkampferfahrungen sammeln. Darüber hinaus schafften es alle Judokas eine Platzierung zu erkämpfen.

In der U9 belegten Laurin Hong, Julien Wittig, Maximilian Helwing und Jana Sieling den ersten Platz. Über den zweiten Platz konnten sich Aaron Siebenborn, Julian Kluth, Julius Wolf, Isa Siebenborn und Romina Wittig freuen.
Armin Bajra, Cedric Flötgen und Zoe Eigenbrodt erkämpften sich bei diesem Turnier den dritten Platz.

In der Altersklasse der U12 belegten Lias Hong, Linda Müller und Ben Müller den ersten Platz, während Mia Siebenborn den dritten Platz belegte.

Bei der U15 trat aus Hattingen nur Timon Böke an und konnte sich am Ende den dritten Platz sichern

Großer Erfolg für Hattinger Judokas