Am vergangenen Wochenende fanden in Lünen die Westfalenmeisterschaften der U13 statt.

Aus Hattingen gingen Mathilda Niemeyer und Linda Müller an den Start.

In der mit insgesamt 5 Starterinnen besetzten Gewichtsklasse 57kg+ wurde nach dem System Jeder-gegen-Jeden gekämpft.
Gleich im ersten Kampf traf Mathilda auf ihre Hauptkonkurrentin aus Freudenberg. Nach einigen guten Aktionen beiderseits konnte Mathilda ihre Gegnerin mit einer Kombination aus Seoi Nage Ansatz (Schulterwurf) und Tani O Toshi (Talfallzug) nach hinten werfen, dafür eine Wertung verbuchen und mit dem anschließenden Haltegriff besiegen.
Den übrigen Gegnerinnen war Mathilda klar überlegen, so dass sie die jeweiligen Kämpfe ebenfalls und ungefährdet für sich entscheiden konnte.
Mit diesem Erfolg ist es Mathilda gelungen im Jahr 2017 alle sechs möglichen Meistertitel zu holen: Kreis- und Bezirksmeister jeweils in der U13 und U15, Westdeutsche Meisterin der U15 und nun auch westfälische Meisterin der U13.

 

Linda Müller erkämpfte sich am Ende den dritten Platz. Dies ist für Ihre erste richtige Turniersaison sehr beachtlich.

Westfalenmeisterschaften