Wegen zu geringer Meldungsanzahl ist das für das letzte Wochenende angesetzte U14 Jugendpokalturnier auf Bezirksebene im Bezirk Arnsberg ausgefallen und so hatten sich die Mädchenmannschaften des JC66 Bottrop und der Kampfgemeinschaft 1.JJJC Hattingen & SUA Witten kampflos für die Landesebene qualifiziert.
Heute hat nun in Brühl bei Köln der Landesentscheid stattgefunden.
Pro Mannschaft und Begenung konnten fünf Kämpferinnen in den Gewichtsklassen -38, -44, -50, -57, +57 kg starten.

Leider ging sofort die erste Begegnung gegen die Mannschaft des JC66 Bottrop mit 2:3 Siegen verloren. Von dieser Niederlage ließen sich die Mädchen aber nicht entmutigen. Mit Siegen gegen den Judo Club Hennef (3:2) und Judoka Rauxel (4:1) kämpften sie sich schließlich doch noch ins Finale vor.

Der Finalkampf gegen den JC66 Bottrop verlief dann als Neuauflage der ersten Begegnung und ging abermals 2:3 verloren. Trotzdem können die Mädchen der Kampfgemeinschaft 1.JJJC Hattingen & SUA Witten sehr stolz auf ihre Leistungen und die errungene Silbermedaille sein.

Mit diesem Erfolg hat sich die Mannschaft für den am 04.11.2017 in Senftenberg stattfindenden Bundesentscheid qualifiert.
Neben den eigentlichen Wettkämpfen wird dort — dank eines entsprechenden Rahmenprogramms — die Begegnung und der Austausch der Sportler untereinander und mit Spitzentrainern und Überraschungsgästen breiten Raum finden.

U14w Jugendpokal Landesentscheid