Am 25. Juni fanden die jährlichen Judo-Stadtmeisterschaften in der Halle Talstraße statt. Leider nahmen in diesem Jahr nur sehr wenige Kinder und Jugendliche teil. Die gute Ausrichtung mit den vielen ehrenamtlichen Helfern hätte sicher mehr Teilnehmer verdient. Nach zwei Stunden standen die siegreichen Judoka und die Stadtmeister des Jahres 2017 fest. Michael Heise, Stadtsportbund-Vorsitzender in Hattingen, übernahm gemeinsam mit dem ersten Vorsitzenden des 1. JJJC Hattingen, Andreas Weber, die Siegerehrung vor. Bei den weiblichen Judoka belegten folgende Kämpferinnen die ersten Plätze:

E-Jugend/U12 bis 26kg:

Platz 1: Linda Müller, Platz 2: Isa Siebenborn

U12 bis 34kg:

Platz 1: Salome Böke, Platz 2: Mia Siebenborn, Platz 3: Wendy Liu

U15 bis 44kg:

Platz 1: Madita Müller, Platz 2: Celine Szczygiel.

Bei den männlichen Jugendlichen wurden folgende Judoka Stadtmeister bzw. platzierten sich:

E-Jugend/U12 bis 27kg:

Platz 1: Julien Wittig, Platz 2: Armin Bajra, Platz 3: Hagen Kroeger und Aron Siebenborn

E-Jugend/U12 bis 30kg:

Platz 1: Maico Cadullo, Platz 2: Liam Bösebeck, Platz 3: Tom Hellebrandt und Till Rische

U12 bis 33kg:

Platz 1: Hauke Wilsnack, Platz 2: Colin Dilly, Platz 3: Robin Rulik

U12 bis 40kg:

Platz 1: Ben Müller, Platz 2: Lion Awwad

U12/U15 über 50kg:

Platz 1: Shade Awwad, Platz 2: Ben Dilly

U15 bis 38kg:

Platz 1: Timon Böke, Platz 2: Fabian Hintze

 

Bedanken möchte sich der Verein an dieser Stelle bei der Stadt, der Sparkasse und den Stadtwerken Hattingen für die Förderung des Judo-Sports. Am Samstag, 8. Juli 2017 führt der Verein sein alljährliches Sommerfest auf dem Sportplatz in Oberstüter durch. Alle Vereinsmitglieder sind hierzu herzlich eingeladen: Grillfest, Hüpfburg, Lagerfeuer und wer mag kann in Zelten übernachten. Weitere Informationen unter: www.1-jjjc-hattingen.de.

 

 

Text: Angela Andree

Fotos: Ulf Niemeyer/Max Zysk

Hattinger Judo-Stadtmeisterschaften