Am vergangenen Samstag, den 13.05.2017, traten in Wattenscheid Michael Tisetzki, Ben und Linda Müller beim Kreiseinzeleinladungsturnier an.

In der Gewichtsklasse bis 37kg kämpften Michael und Ben. Beide hatten das Glück von einem Freilos zu profitieren. Ben Müller musste als ersten gegen Justus Wels kämpfen. Ben konnte seinen Kontrahenten schnell mit seiner Spezialtechnik werfen und im Boden mit der Technik Sankaku besiegen.
Michael trat in seinem ersten Kampf gegen Julius Welz an. Nach einem anfänglich gescheiterten Angriff mit Tai-Otoshi, schaffte es Michael Julius nach hinten zu werfen und gewann damit auch seinen ersten Kampf.
In der zweiten Runde setzte Ben Müller wieder stark an und schaffte es mehrmals seinen Gegner Lennart Boes zu werfen. Am Ende musste sich Lennart verletzungsbedingt geschlagen geben.
Michael dagegen konnte seinen zweiten Kampf leider nicht für sich entscheiden, auch wenn er anfangs gute Ansätze zeigte.
Damit ging es für Ben Müller ins Finale und für Michael Tisetzki in der Kampf um Platz 3.

Michael zeigte sich in diesem Kampf wieder sehr motiviert und schaffte es den Gegner zu werfen und in einen Haltegriff zu nehmen. Leider hatten die Kampfrichter etwas auszusetzen und haben den Kampf unterbrochen und Michael den Sieg nicht zugesprochen. Wenig später schaffte es Michael trotzdem seinen Gegner mit Tai-Otoshi zu werfen und gewann so das kleine Finale.

Ben Müller konnte im Finale Anfangs seine Spezialtechnik erneut durchsetzen und erzielte so eine Wazari-Wertung. Diese schaffte Ben die ganze Kampfzeit über zu halten und sicherte sich so den ersten Platz.

Linda Müller trat in der Gewichtsklasse bis 28 kg an. In dieser musste sie sich nur gegen Natalia Otto vom Budoka Höntrop behaupten. Damit kam das System, „best of three“ zum tragen, was bedeutete, dass derjenige gewinnt, der als erstes zwei Siege einfährt.
In der ersten Begegnung zeigte sich Linda, obwohl es ihr erstes U13 Turnier war sehr gut. Nach wenigen Sekunden schaffte sie es Natalia, mit dem Wurf Ogoshi, zu werfen und mit dem Haltegriff Kesa-getame festzuhalten. Damit errungen Linda ihren ersten Sieg.
In der zweiten Begegnung schaffte es Natalia sich besser auf Lindas Kampfstil einzustellen. Dennoch schaffte es Linda in der Zeit zwei Wazari-Wertungen zu bekommen, womit sie den Kampf gewann und ihren zweiten entscheidenden Sieg errang.
Letztendlich belegte Michael Tisetzki den dritten Platz und Ben und Linda Müller jeweils den ersten Platz.

Hattinger Judokas sammeln Medaillen