Am vergangenen Wochenende fanden die Westfaleneinzelmeisterschaften der Männer unter 21 Jahren in Hörstel statt. Bastian Maus ging in seiner neuen Altersklasse bis 55 Kg an den Start. Dabei konnte Bastian Maus alle seine 3 Kämpfe vorzeitig gewinnen. Im ersten Kampf wurde Niklas Hendelkens aus Recklinghausen mit einem Bilderbuch-Schulterwurf auf die Matte geworfen.

Im zweiten Kampf traf Bastian Maus auf Phillip Utzig von der Sport-Union Witten. Nach einer starken Technik von Bastian wurde Phillip Utzig zu einer Disqualifikation gezwungen und somit ging auch dieser Sieg an den jungen Hattinger Judoka. Den Westfalenmeistertitel sicherte sich Bastian durch einen vorzeitigen Sieg gegen Moritz Wolf aus Iserlohn. „An diesem Tag passte alles bei Bastian. Sein erstes Jahr bei den Männern unter 21 Jahren spielte ihm in die Karten. So konnte er unbeschwert Kämpfen und wurde keinem Druck ausgesetzt“, resümierte Trainer Markus Zalucki. Damit startet Bastian Maus bei den Westdeutschen Meisterschaften am 14. Februar in Köln. Dort werden dann die Tickets für die Deutschen Meisterschaften vergeben. Luca Zysk blieb unter seinen Möglichkeiten in der Gewichtsklasse unter 73 Kg. Er verlor seine ersten beide Kämpfe und schied somit aus den Meisterschaften aus. Jona Kriese (-60Kg) hat am Vortag bei den Bezirksmeisterschaften der Jugend unter 18 Jahren zwei Kämpfe verloren und ist damit auch ausgeschieden.

Bastian Maus ist Westfalenmeister 2016