Am Sonntag, dem 24.01.2016, traten insgesamt sechs Judokas des 1. JJJC Hattingens bei dem Kreiseinzelturnier der U12 in Bochum an.
In der ersten Waagezeit traten Ben Müller, Michael Tisetzki und Maxim Theiner an.

In der Gewichtsklasse bis 31 kg kämpften Maxim und Michael. Maxim konnte seinen ersten Kampf über die gesamte Kampfzeit bestimmen und gewann so nach zwei Minuten. In seinem zweiten Kampf unterlag er seinem Gegner und wurde im Boden festgehalten. Im letzten Kampf traf Maxim auf seinen Vereinskollegen und verlor. Damit belegte Maxim den 7. Platz.
Nicht so erfolgreich startete Michael Tisetzki seinen ersten Kampf. Auch er kämpfte die vollen zwei Minuten, doch verlor wegen einer anfänglichen Wertung für den Gegner. Sein zweiter Kampf ging dann in der Trostrunde weiter, in dem Michael auf Maxim traf und gewann.

Nach diesem Sieg setzte Michael seinen erfolgreichen Weg fort und warf den nächsten Gegner innerhalb ein paar Sekunden Ippon.

Seinen letzten Kampf um Platz drei konnte Michael mit einer Wazari-Wertung beginnen, die er die gesamte Kampfzeit über halten konnte. Somit belegte Michael Tisetzki den dritten Platz.
Am besten schnitt Ben Müller an diesem Tag ab. Seinen ersten Kampf dominierte Ben dauerhaft und konnte so seine Wazari-Wertung in einen Sieg umwandeln. Auch in seinem zweiten Kampf bezwang Ben Müller seinen Gegner mithilfe eines Haltegriffes. Beim Einzug ins Finale konnte Ben sein Können wieder unter Beweis stellen und schlug seinen Gegner.

Im Finale aber musste er sich nach einem spannenden Kampf im Boden geschlagen geben und belegte somit den zweiten Platz.

Bei den Mädchen traten nachmittags Mathilda Niemeyer, Jule Wagener und Salome Böke an. Mathilda Niemeyer und Jule Wagener hatten weniger Glück in ihrer Gewichtsklasse, da sie alleine bis 48 kg auf der Liste standen. Somit kämpften die beiden im „Best of drei“ Modus, in dem eine Kämpferin zwei von drei Begegnungen gewinnen muss. In diesen Kämpfen konnte Mathilda Jule durch einen Uchimata und einem Haltegriff besiegen.

Allerdings ist es immer unerfreulich im Wettkampf gegen eine Vereinskameradin anzutreten.
Salome startete unglücklich in den Wettkampf. Den ersten Kampf konnte sie unentschieden beenden, allerdings verlor sie ihn dann durch Kampfrichterentscheid. Im zweiten Kampf unterlag sie ihrer Gegnerin mit einer Yuko-Wertung und verlor, wodurch sie ausschied. Trotz all dem traute sich Salome auf einen ihrer ersten Wettkämpfe ihr Können zu zeigen.
Letztendlich belegte Mathilda Niemeyer den 1. Platz, Jule Wagener den 2. Platz und Salome Böke schied leider aus.


Vom Pech verfolgt – dennoch qualifiziert!


Auf der Kreismeisterschaft der U15 in Bochum am Samstag, dem 23.1.2016 traten 5 Judoka des 1. JJJC Hattingen an:

Timon Böke, Randolf Becker, Dominik Silva, Lukas Schwerter und Marla Hans.

 

Timon startete in der Gewichtsklasse -34kg. Da er allerdings der Jüngste und der leichteste in seiner Gewichtsklasse war, waren seine Gegner körperlich deutlich überlegen. Dies schüchterte unseren Judoka allerdings nicht ein und er zeigte vollen Kampfgeist in beiden seiner Kämpfe. Dennoch fehlte ihm die Erfahrung und er wurde in beiden Kämpfen schnell durch Ippon besiegt. Er belegte den 7. Platz und konnte sich leider nicht für die Bezirksmeisterschaft qualifizieren.

Auch bei Dominik Silva (-40kg) fehlte die Kampferfahrung. Er wurde in beiden Kämpfen durch schlecht ausgeführte Würfe des Gegners in spätere Haltegriffe genommen und konnte sich nachher nicht mehr daraus befreien. Dennoch belegte Dominik den 5. Platz und konnte aufgrund eines glücklichen Umstands (Startverzicht des 2.Platzierten) sich doch noch für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

Randolf Becker startete in der Gewichtsklasse bis 50kg. Gegen seinen als Favorit geltenden Gegner, konnte sich Randolf erst gut behaupten, verlor dann aber durch einen umstrittenen Ippon. Er belegte den Platz 2 und qualifizierte sich ebenfalls für die Bezirksmeisterschaften in Kamen.

In der Gewichtsklasse plus 66kg belegte Lukas Schwerter den 3. Platz. In seinem ersten Kampf verlor er gegen den späteren Sieger unglücklich durch einen Fußfeger. Im zweiten Kampf musste er ebenfalls gegen einen überlegenen Gegner antreten, konnte jedoch anfangs den Kampf offen gestalten und ist im weiteren Verlauf unglücklich in einen Haltegriff geraten, aus dem er sich nicht befreien konnte. Auch er konnte sich für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren.

Zum Schluss kämpfte in der Gewichtsklasse bis 52kg der weiblichen Jugend Marla Hans. Sie entschied den ersten Kampf durch einen toll ausgeführten O-Uchi-Gari (Große Innensichel) für sich, konnte allerdings die weiteren zwei Kämpfe nicht für sich entscheiden. Sie belegte am Ende den 3. Platz, weil sie und zwei andere Kämpferinnen punktgleich waren und die reine Kampfzeit nachher entscheidend für die Platzierung war.

Da Glück und Pech am Wochenende eng bei einander lagen, zählt für die Teilnehmer in erster Linie der Gewinn an Erfahrung. Insgesamt konnten sich 4 von 5 Judoka des 1. JJJC Hattingen für die Bezirksmeisterschaft in Kamen am 06.02.2016 qualifizieren.

 

Heike von Eynern

 

 

Durchwachsener Einstand ins neue Jahr
Jona Kriese holt Bronze bei den Kreismeisterschaften
Bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften der Junioren unter 18 Jahren konnte der 1.JJJC Hattingen nur eine Medaille erkämpfen. Jona Kriese belegte in einem starken Teilnehmerfeld (Klasse unter 60Kg) den 3. Platz und sicherte sich damit ein Ticket für die Bezirkseinzelmeisterschaften am 6. Februar in Kamen. In der gleichen Gewichtsklasse konnte Nick Tiz leider sein Ticket nicht lösen und verlor zwei Kämpfe ebenso wie Valentin Becker und Eric Michel bis 55 Kg.

 

Erfolgreiches Judo-Wochenende