Am Samstag in der U12 bis 46kg in einer Gruppe von 5 Kämpferinnen standen die Chancen mit zwei gewonnenen Kämpfen zunächst recht gut. Im anschließenden Kampf gegen die für die Gewichtsklasse ungewohnt aggresive auftretende Niederländerin Pisters (U14-Zweite des Folgetags) hat sich Mathilda erstaunlich gut gehalten und viele gute Aktionen gezeigt. Letztlich konnte aber die Niederländerin den Kampf mit einem Yuko für sich entscheiden. Der abschließende Kampf gegen die Heidelbergerin Lippert war sehr ausgeglichen, ging nach einer Mattenrichterentscheidung mit einem Yuko für die Gegnerin aber etwas unglücklich verloren. Mit der beachtlichen Debutleistung errang Mathilda Sophie die Bronzemedailie in der Alterklasse U12.

Gold und Bronze für Mathilda Niemeyer!

Am Sonntag startete Mathilda in der U11 und traf dort in der Gewichtsklasse bis 46kg leider nur auf eine Gegnerin, die sie in zwei Kämpfen nach dem Modus Beste-aus-3 zweimal mit der Technik Uchi Mata und
jeweils der Wertung Ippon zügig und souverän bezwang und so die Goldmedailie errang. Die Trainer sind stolz auf die Leistung, weiter so!

Mathilda auf dem Adler Cup in Frankfurt