Bezirksmeisterschaften u 18 und Westfalenmeisterschaften u 21 in Lünen

Am vergangenen Wochenende wurden die Teilnehmer für die Westdeutschen Meisterschaften ermittelt. In der Altersklasse unter 18 Jahren konnte Eric Michel (-46 Kg) einen 3.Platz erreichen. Ebenfalls auf Platz drei kam Bastian Maus (-55Kg). Bastian startete auch in der höheren Altersklasse (u 21) und konnte dort ebenfalls den dritten Platz erreichen. Wie in der Woche zuvor konnte Simon Kremer sich in einem starken Teilnehmerfeld (-66Kg) durchsetzen. Dabei bezwang er den Vorjahres dritten bei den Westdeutschen, Alex Wilk aus Bochum , im kleinen Finale und wurde damit dritter. In der Altersklasse unter 21 Jahren ging Luca Zysk (-66Kg) bei den Westfalenmeisterschaften an den Start. Auch hier gab es ein enorm starkes Teilnehmerfeld. Leider konnte Luca nur einen Kampf für sich entscheiden und schied damit aus dem Turnier aus. Als Favorit in der Gewichtsklasse bis 90 Kg ging Felix Packlin an den Start. Der Hattinger Judoka kämpfte sich souverän durch die Hauptrunden und ist mit drei vorzeitigen Siegen ins Finale eingezogen. Dort kämpfte er gegen seinen Trainingspartner vom Leistungsstützpunkt in Witten, Florian Kosch aus Dortmund. Felix Packlin dominierte den Kampf und führte mit einer großen Wertung bis kurz vor Schluss. Leider wurde er dann noch auf den Rücken befördert und belegte damit den 2.Platz. „Felix ist auf einem guten Weg, jedoch muss er noch lernen, einen großen Vorsprung über die Zeit zu retten und taktisch schlauer zu kämpfen,“ resümierte Trainer Markus Zalucki. Die Westdeutschen Meisterschaften der u18 und u21 finden am kommenden Wochenende in Bochum und Herne statt.

(null)

(null)

Vier Hattinger Judokas fahren zu den Westdeutschen Meisterschaften