Hattingen löst damit das Ticket zu den Westdeutschen Meisterschaften

Am vergangenen Samstag trafen sich alle gemeldeten Vereine aus dem Bezirk Arnsberg, die um die Qualifikation zu den Westdeutschen Meisterschaften (30.11.2013 in Hennef) kämpften. Dabei hat die Mannschaft des 1.JJJC Hattingen mit einer soliden Leistung den 2.Platz erreicht. Die jungen Männer begannen mit einem Auftaktsieg gegen Kodokan Olsberg (4 zu 3). Hier punkteten Paul Leib, Bastian Maus, Ruben Heise und Felix Packlin. Im Zweiten Kampf besiegte man die Mannschaft aus Ostwefalen ebenfalls mit 4 zu 3. In einem sehr spannenden Kampf stand es bis zum letzten Kampf 3 zu 3. Bis dahin holten Felix Packlin, Simon Kremer und Paul Leib die Punkte für den 1.JJJC Hattingen. Im letzten Kampf stellte sich Bastian Maus dem Druck und hielt in Stand. Mit einer sehenswerten Schultertechnik warf er seinen Kontrahenten zu Boden und sicherte damit den siegreichen vierten Punkt. Im dritten Kampf fertigte man die Mannschaft aus Herne mit 7 zu 0 ab. Alle Kämpfer konnten hier gewinnen. Im Finale traf man auf die Bundesligareserve der SUA Witten. Hier verlor man mit 6 zu 1. Den Ehrenpunkt holte Felix Packlin, der an diesem Tage alle seine Kämpfe vorzeitig gewann und eine grandiose Vorstellung ablieferte. „Dem Jungen beim Judo zuzusehen, macht einfach nur Freude. Eine tolle Entwicklung die er zur Zeit macht,“ lobten Trainer und Beteiligte. Für den verletzten Luca Zysk rückte Jan Droste aus Datteln im Team nach. Er musste leider im ersten Kampf verletzungsbedingt aufgeben und konnte so der Mannschaft nicht mehr weiterhelfen. Am kommenden Samstag können die Hattinger ihr Talent erneut unter Beweis stellen, dann bei den Westdeutschen Meisterschaften in Hennef.BVMM U18 Hattingen 061

Hattinger Mannschaft holt Silber bei den Bezirksmeisterschaften