Judosafari 2013
Judosafari 2013

Am 10.11.13 traten 30 Judoka des 1.JJJC Hattingens bei der Judo-Safari an

 

Die Judoka der Altersgruppen U6, U9, U12 und U15 kämpften in 3 Teilbereichen um   die begehrten Abzeichen der erfolgreichsten Breitensportaktion des deutschen Judo      Bundes. Sie rannten, warfen und kämpften, um das gelbes Känguru, den roter Fuchs,    die grüne Schlange, den blauen Adler, den braunen Bär oder den schwarzen Panther auf  ihrem Judogi tragen zu dürfen. Diese Abzeichen stehen analog zu den Kyu-Stufen und zeigen das Können der Judoka im Budosport, aber auch in der Leichtathletik und im     kreativen Bereich.

 

So galt es beim Überwindenden zweier  Hindernisparcours Schnelligkeit und                Beweglichkeit zu zeigen; ihre Kraft bewiesen die jungen Talente beim                          Medizinballweitwurf und dem Trampolinweitsprung.

An den 3 Stationen der Bereiche des Judosports zeigten die Kinder ihr erlerntes Können beim traditionellen Kampf, aber auch beim Japanischen-Turnier, sowie beim               Durchwerfen eines Partners mit ihrer Spezialtechnik.

 

Zum Schluss stand die Auswertung der kreativen Aufgabe an: Die Judoka malten und    bastelten zum Thema Judowerte Kunstwerke. Diese stellen die beim Judosport              wichtige Tugenden Höflichkeit, Ehrlichkeit, Hilfsbereitschaft, Ernsthaftigkeit, Mut,      Respekt, Selbstbewusstsein , Bescheidenheit, Selbstbeherrschung und Freundschaft dar.

 

Für alle aktiven Kinder und Trainer war es ein erfolgreicher Tag.

Judoka kämpften um den schwarzen Panther