LOT Mühlheim 017
LOT Mühlheim 017

 

Der  1. JJJC Hattingen ging mit drei Kämpfern beim Landessichtungsturnier in Mühlheim der Altersklasse unter 17  Jahren an den Start. In der Gewichtsklasse -46 Kg konnte Bastian Maus noch nicht an seine gute Form vor den Ferien anknüpfen. Seinen ersten Kampf, über die volle Kampfzeit, verlor er unglücklich durch zwei Strafen, die zu einer Yuko Wertung für den Gegner führten. Im zweiten Kampf zog er sich eine Verletzung in der Wade zu, kämpfte aber weiter und wurde durch dies Handikap vom Gegner mit Ippon geworfen. Damit schied Bastian aus dem Turnier aus.

Erfreulicher verlief das Turnier für Simon Kremer bis  -55 Kg. Er steigerte sich von Kampf zu Kampf und konnte sich nach zwei Siegen über den Halbfinaleinzug freuen. Dabei war er immer stets aktiv und zeigte sehenswerte Kombinationen im Stand- sowie im Bodenkampf. Im Halbfinale musste er sich dem späteren Turniersieger Andreas Komar aus Hüls geschlagen geben. Im Kampf um Platz drei wurde eine kleine Unaufmerksamkeit sofort bestraft und Simon verlor das kleine Finale und belegte damit einen tollen 5 Platz auf NRW-Ebene.

Ebenfalls auf Platz 5 kam Luca Zysk bis -60 Kg. Luca verlor den ersten Kampf gegen den späteren Turniersieger. Danach steigerte er seine Leistungen von Kampf zu Kampf und konnte sich mit drei Siegen durch die Trostrunde kämpfen und fand sich ebenfalls, wie Simon Kremer,  im Kampf um Bronze wieder. Hier traf er auf Alexander Feinen aus Düsseldorf. Der Kampf verlief sehr ausgeglichen und Luca ging verdient mit einer großen Wertung in Führung. Leider konnte er diese Führung nicht über die Zeit bringen und verlor nach einer Kontertechnik des Düsseldorfers doch noch den Kampf.

Auch wenn beide Kämpfer die Bronzemedaille nur knapp verpasst haben, war es ein guter Einstand in die zweite Jahreshälfte und sollte für die kommenden Aufgaben Mut machen. Des weiteren hat es auch gezeigt, dass die Hattinger Judokas auf Landesebene konkurrenzfähig sind.Kremer Aktion

Markus Zalucki

Landessichtungsturnier in Mühlheim