Silber für Louis Gieselmann und Bastian Maus, Bronze für Jakob Kremer

Beim diesjährigen Walter Grimm Gedächtnisturnier in Kamen gingen fünf Hattinger Judoka an den Start. Problemlos konnte Luca Zysk seine Gewichtsklasse bis -55 Kg dominieren und gewinnen. Dabei hat der Judoka alle seine Kämpfe vorzeitig gewonnen und bestätigte damit seine Ambitionen weitere Turniersiege in diesem Jahr einzufahren. In der selben Gewichtsklasse konnte Jakob Kremer eine Bronzemedaille gewinnen. Dabei ist erwähnenswert, dass die Gewichtsklasse stark besetzt war und Jakob sich nur im Halbfinale wegen einer Unachtsamkeit geschlagen geben musste. „Er hat sich ins Turnier gebissen und mehr als die Bronzemedaille verdient. Beim nächsten Turnier wird das Glück hoffentlich auf seiner Seite sein“ so Trainerin Pia Schubert. Als Favorit in der Gewichtsklasse -66 Kg ging Louis Gieselmann an den Start und sicherte sich dort Platz zwei. Im Finale konnte man noch den Trainingsrückstand von Louis feststellen und die damit verbundenden Konditionellen Probleme. Desweiteren konnte Bastian Maus in seiner neuen Gewichtsklasse (-46Kg) auch Platz zwei für sich erkämpfen. Auch Andreas Finkl ging in seiner neuen Gewichtsklasse (-50Kg) an den Start und musste sich im Kampf um Bronze leider geschlagen geben. Vom Potential her müsste er eigentlich immer auf dem Podest landen, doch seine Unkonzentriertheit steht im manchmal dabei im Weg.

Gruppenfoto v.L. Jakob Kremer, Bastian Maus, Andreas Finkl, Luca Zysk, Trainer Markus Zalucki und Louis Gieselmann

Keine Probleme für Luca Zysk beim Bezirksturnier