Mit zwei Judoka startete der 1. JJJC Hattingen beim 10. Landesoffenen Sichtungsturnier in Duisburg-Walsum. Luca Zysk startete in der Gewichtsklasse bis 50 kg und traf gleich im ersten Kampf auf den späteren Turniersieger Bittscheid aus Friedrichsfeld. Nach einer weiteren Niederlage in der Trostrunde konnte Luca leider nicht mehr in das Wettkampfgeschehen eingreifen.

Besser verlief das Turnier für Felix Packlin. Der Hattinger Judoka verlor zwar auch seinen ersten Kampf gegen Scepanski aus Porz, ließ sich dann aber nicht mehr stoppen und holte mit drei weiteren vorzeitigen Siegen die Goldmedaille. Nervenstärke zeigt Felix besonders in seiner letzten Begegnung gegen Schleyer aus Hoffnungsthal, den er in der direkten Auseinandersetzung um Platz 1 bereits nach 30 Sekunden mit Ippon besiegen konnte.
Durch diesen tollen Turniererfolg ist auch der U17 – Landestrainer  auf Felix aufmerksam geworden und möchte ihn am kommenden Wochenende auf den „Bonn Open“, einem internationalen Einzelturnier, kämpfen sehen. Drücken wir Felix die Daumen, dass er seine Leistung bestätigen kann.

Felix Packlin überrascht und wird Turniersieger