Der Judo-Nachwuchs des 1.JJJC Hattingen kann mit der westfälischen Spitze mithalten. Das zeigten die Kämpfer beim diesjährigen Westfalen-Kyu-Cup der weiblichen und männlichen U14 Jugend in Herne.

Der Nordrhein-Westfälische Judoverband begrüßte am Sonntag, den 03.07.2011 beim größten Turnier Westfalens für zehn- bis dreizehnjährige Judoka ca. 250 Teilnehmer. Der 1.JJJC Hattingen hatte 6 Kämpfer zu diesem Turnier der Bezirke Arnsberg , Münster und Detmold gemeldet, die von ihrem Trainer Thomas Wittig betreut wurden. Eine Goldmedaille, drei Silbermedaillen einmal Bronze und einen fünften Platz konnten die Hattinger Kämpfer am Ende des Wettkampfes für sich verbuchen.

Bei dem einzigen Turnier, auf dem die Kämpfer nicht nur nach Gewichts-klassen , sondern auch nach Gürtelstufen unterteilt werden, konnten Eric Michel und Peter Schmidt in der Gruppe der Gelb bis – Orangegurte beide einen 2. Platz erkämpfen .

In der zweiten Gruppe bis Blaugurt konnte Louis Gieselmann an seine guten Leistungen anknüpfen und erreichte nach 4 souveränen Siegen verdient den 1.Platz. Bastian Maus gelang es mit einem Sieg und einer knappen Niederlage der 2.Platzierte in der Gewichtsklasse bis 34kg zu werden. Stark präsentierte sich auch Simon Kremer. Nach zwei Siegen und einer knappen Niederlage konnte er als 3.Platzierter die Bronzemedaille entgegennehmen. Andreas Finkl verlor im kleinen Finale und erlangte so den 5. Platz.

Erfolgreiche Wettkampfbilanz beim Westfalen-Kyu-Cup