Am Samstag, 28.Mai 2011 reisten über 163 Judokas zur Westdeutschen Jahrgangsmeisterschaft der Jugend U15 und U18 nach Wattenscheid. Ein Kämpfer vom 1.JJJC Hattingen hat seit Jahren den Titel wieder nach Hattingen geholt.

Luca Zysk startete in der Gewichtsklasse bis 46 Kg und zeigte von Anfang an gute Leistungen. Seinen ersten Kampf gewann er souverän mit einem Tai Otoshi (Wurftechnik) und erhielt die volle Ippon-Wertung. Beim zweiten Kampf traf Luca auf einen sehr starken Gegner, so dass es in der regulären Zeit keine Wertung gab. In der Verlängerung (Golden Score) brachte Luca Zysk ihn aber durch einen O-Uchi-Gari (Wurf nach hinten) zu Fall und erhielt eine Wasari-Wertung. Den dritten Kampf gewann Luca durch einen gut ausgeführten Ko-Uchi-Barai (Fußfeger) mit Ipponwertung. Im Finalkampf, der gleichzeitig sein härtester Kampf war, stand er wieder dem Gegner aus der zweiten Runde gegenüber. Luca konterte mehrmals die heftigen Angriffe des Gegners, erhielt eine Yuko-Wertung und gewann verdient die Goldmedaille. Luca Zysk und sein Trainer Fabian Keller freuten sich sehr erstmals den Titel Westdeutscher Jahrgangsmeister zu tragen.

Vom 1. JJJC Hattingen traten noch Jakob Kremer bis 55 Kg und Janine Pörschke +63 Kg an. Jakob Kremer konnte den ersten Kampf für sich entscheiden. Aber leider wurde er schon im nächsten Kampf durch Hermann Desch, dem späteren Turniersieger, aus dessen Sankkaku Jakob sich nicht befreien konnte, in die Trostrunde geschickt. Den Kampf um Platz drei verlor Jakob nach dem Golden Score durch Kampfrichter- entscheid. So erreichte er den 5. Platz.

Janine Pörschke musste den Wettkampf leider vorzeitig durch eine akute Verletzung (Beinbruch) beenden.

Luca Zysk ist Westdeutscher Jahrgangsmeister